Eröffnung des "Passeio das Dunas" in Quarteira

Feierliche Einweihung der neuen Promenade zwischen Quarteira und Vilamoura durch den Ministerpräsidenten António Costa
Samstag, 14 Mai 2016 | Veranstaltung

Am heutigen Pfingstsamstag, den 14. Mai 2016, hat der Ministerpräsident von Portugal, António Costa, den Passeio das Dunas offiziell eingeweiht. Diese Promenade verläuft entlang des Strandes zwischen dem Fischereihafen von Quarteira und dem Strand von Vilamoura auf der Höhe des Hotels Crowne Plaza.

Dieser lange Zeit ungepflegte Abschnitt der Algarveküste, ehemals eine Siedlung der Fischer, galt als einer der Schandflecken („ponto negro“) der Algarve. Er wurde jetzt mit einem Investitionsvolumen von ca. 4 Mio. Euro aufwendig saniert - eine breite Promenade für Fußgänger und Radfahrer mit einer Reihe von Freizeiteinrichtungen, vom Strand durch eine künstliche Dünenlandschaft getrennt, soll eine Attraktion gleichermaßen für Einheimische und Touristen werden sowie Quarteira und Vilamoura näher zusammenrücken lassen.

Wer aufwendige Sicherheitsvorkehrungen für den hohen Besuch erwartet hatte, sah sich getäuscht. Lediglich die Parkplätze entlang der Hauptstraße durch Vilamoura waren gesperrt, Die Limousine des Regierungschefs, nur von einem weiteren Fahrzeug begleitet, traf pünktlich um 11:20 in Quarteira ein, wo ein Festzelt in Sichtweite des Fischereihafens für den offiziellen Akt vorbereitet war. Die lokalen Honoratioren sowie zahlreiche Medienvertreter warteten bereits, als ein lässig gekleideter António Costa eintraf, sich entspannt den Fotografen stellte und zahlreiche Hände schüttelte.

Die Einweihung fällt zusammen mit der Algarve Nature Week, die vom 13. bis 15. Mai am Passeio das Dunas von Quarteira mit einer Reihe von Ausstellungen und Aktivitäten stattfindet.
Unsere Empfehlungen
Werbung